<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-PLML2S8" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>Nachhaltiger Strom für Fred Tschanz Betriebe | odeon.ch

Aktuelle News & Storys | ODEON Zürich


Mit Windenergie in die Zukunft

Für weitere drei Jahre hat sich die Fred Tschanz Gruppe verpflichtet, den gesamten Strombedarf mit nachhaltigen Energieträgern zu decken. 

Als eines der ersten Gastrounternehmen der Stadt Zürich entschied sich Fred Tschanz vor über zehn Jahren, für nachhaltig produzierten Strom die nötigen Investitionen zu tätigen. Dies war einer der wichtigen Entscheide, um die ökologische Nachhaltigkeit unserer Betriebe voranzutreiben. 

Fast rund um die Uhr sind unsere Küchen, Lichtanlagen, Aufzüge, Waschmaschinen in Betrieb. Dass der Strombedarf von Hotels und Restaurants erheblich ist, lässt sich nicht wegreden. Um genau zu sein, sind es, über alle Fred Tschanz Betriebe hinweg, 578 Megawattstunden pro Jahr. Um diesen Verbrauch möglichst nachhaltig zu gestalten, treffen wir konsequente Massnahmen.

Den CO2-Fussabdruck mit Ökostrom minimieren

Mit der Elektrizitätswerke Zürich (ewz) haben wir eine zuverlässige lokale Stromlieferantin an unserer Seite. Neulich konnte Fred Tschanz den Vertrag zur Stromversorgung mit 100% europäischer Windenergie um weitere drei Jahre verlängern. Dies ermöglicht uns, langfristig zu planen, unsere CO2-Bilanz zu verbessern und gleichzeitig in umweltschonende, erneuerbare Energien zu investieren. 

Durch Gebäudeoptimierungen Strom sparen

Zusätzlich zum Entscheid, Strom aus erneuerbaren Quellen zu beziehen, sind wir bestrebt, unseren Energieverbrauch nachhaltig zu reduzieren. Einer der entscheidenden Faktoren ist die schrittweise Optimierung unserer Infrastruktur. Beispielsweise nutzen wir zur Heisswasseraufbereitung im Leoneck-Haus die Abwärme des nahegelegenen ETH-Rechenzentrums und sparen so jede Menge Energie ein.

Veränderung beginnt beim Menschen

Nicht zuletzt möchten wir als Betrieb ein Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen erlangen. In regelmässiger Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Ressourceneffizienz Schweiz (Reffnet.ch) eruieren wir die wichtigsten Einsparungspotenziale und lassen diese in die Betriebsentwicklung einfliessen. Genauso wichtig ist uns, die Erkenntnisse mit unserem Team zu teilen. Diese Sensibilisierung zahlt sich aus. Von unseren Mitarbeitenden spüren wir eine grosse Bereitschaft, die Massnahmen zur Ressourceneffizienz in ihrer täglichen Arbeit mitzutragen.

Wie sich Fred Tschanz darüber hinaus für einen nachhaltigen Betrieb engagiert, erfahren Sie auf unserer Nachhaltigkeitsseite .


Schließen