<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-PLML2S8" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>Unterstützung für Rayan | odeon.ch

Aktuelle News & Storys | ODEON Zürich


Unkomplizierte Unterstützung für Rayan

Der siebenjährige Rayan ist auf regelmässige Reha-Aufenthalte angewiesen. Die Fred Tschanz Stiftung unterstützt ihn auf seinem Weg.

Rayan kam mit einer mehrfachen Beeinträchtigung zur Welt. Dank der Hingabe seiner Familie und verschiedener Therapien macht er grosse Fortschritte. Die Fred Tschanz Stiftung ermöglicht ihm, an zusätzlichen Förderangeboten teilzunehmen.

Zurück am Flughafen Zürich werden Zeynep Kalfa und Rayan von ihrer Familie empfangen. Müde aber glücklich wirkt der siebenjährige Junge im Kinderrollstuhl, ebenso die Mama. Um Rayan über die regulären Therapiestunden hinaus zu fördern, verbringt sie mit ihm zwei intensive Wochen pro Jahr in einer Therapieeinrichtung. Besonders gute Erfahrungen machte die Familie aus Kloten mit einem auf Neurorehabilitation spezialisierten Therapiezentrum in der Slowakei. In der Einrichtung ist alles auf Kinder abgestimmt. Trotz des intensiven Tagesprogramms fühlt sich Rayan dort sichtlich wohl und macht unglaubliche Fortschritte. Seit seinem letzten Aufenthalt kann Rayan erstmals selbstständig sitzen – keine Selbstverständlichkeit für ein Kind mit seinen Einschränkungen. 

Ein anhaltender Hürdenlauf für die ganze Familie

Als Rayan vier Monate alt war, zeichnete sich ab, dass sich das Baby mit den strahlenden blauen Augen nicht regulär entwickelte. Ein Facharzt für Kinderneurologie diagnostizierte eine komplexe Hirnfehlbildung mit Auswirkungen auf seinen gesamten Bewegungsapparat, sowie eine starke Schwerhörigkeit. Bald war klar, dass Rayan ein Leben lang auf intensive Pflege, Therapien und Betreuung angewiesen sein wird. Obschon die Schweiz über ein solides Invaliden- und Krankenversicherungssystem verfügt, sind die Unterstützungsleistungen genau reglementiert. Weiterführende oder alternative Therapien und zusätzliche Hilfsmittel müssen oft selber organisiert und finanziert werden. «Uns wurde bewusst, dass die Fördermassnahmen, die wir uns für Rayan wünschen, unser Budget bei weitem übersteigen», erzählt sein Vater Drazen Lukacek. «Wir hörten uns nach Unterstützungsangeboten in der Region Zürich um und stiessen auf die Fred Tschanz Stiftung – ein Glücksfall» 

Seit 25 Jahren gemeinnützig engagiert

Stefano Gagliardi ist verantwortlich für die administrative Abwicklung der Unterstützungsgesuche, die bei der Fred Tschanz Stiftung eintreffen. «Unsere Dienstwege sind kurz. Dies ermöglicht uns, niederschwellig und unkompliziert Hilfe anzubieten», erklärt Stefano. «Seit zwei Jahren dürfen wir Rayan mit Beiträgen an seine Therapien unterstützen und freuen uns jedes Mal über die positiven Updates von seiner Familie.» Die Fred Tschanz Stiftung, die sich für benachteiligte und körperlich oder geistig beeinträchtigte Kinder und Jugendliche im Kanton Zürich einsetzt, wurde 1997 ins Leben gerufen. Neben privaten Spenden fliesst ein fixer Teil des Umsatzes aller Fred Tschanz Betriebe in die gemeinnützige Stiftung.

Möchten Sie mehr über das 25-jährige Bestehen der Stiftung und das Engagement von Fred Tschanz erfahren?


Schließen